Ostern 2015-Tag 9

11.04.2015 9. Ausstellungstag

Samstag:

Der letzte Tag der diesjährigen Ausstellung.
Der feste Kern des Terrarienkreises Kiel stand pünktlich um 9.00 Uhr in den Startlöchern.
Nach einem Kaffee steigt die Stimmung.
Diese diente passend dazu,ein neues Gruppenfoto vom TkK unter unserem JBL-Banner, zu machen.

Mit einem lachenden, und einem weinenden Auge startet dann die letzte Etappe der Ausstellung.

Der zweite Vortrag unserer Jugendlichen war erneut ein voller Erfolg, und konnte den  erste Versuch noch toppen.

Der 2. Pressetermin stand an.
Der erste Vorsitzende Sam Seefeld, und der zweite Vorsitzende Philipp Kirchhoff wurden tatkräftig von drei Mitgliedern aus unserer Jugendgruppe unterstützt.

Hervorzuheben ist eine Besucherin, die am Ostermontag fast panisch mit sich gerungen hat, sich unserer Vogelspinne „Laura“ zu nähern.
Nach geraumer Zeit und vielen Tränen, ist sie mitsamt ihrer Familie zu dem verabredeten Treffen am letzten Tag erschienen.
Der TkK nahm sich die Zeit und die Geduld, die vonnöten war, und hat am Ende für einen erneuten Tränenfluss gesorgt.
Diesmal aber Tränen der Freude.
Die Besucherin hat „Laura“ auf ihrer Hand gelassen und kann voller Stolz behaupten eine wunderschöne Erfahrung gemacht zu haben.

Gerade solche Momente ziehen sich stetig durch unsere Ausstellungstage und tragen dazu bei, über die Faszination des Hobbys Terraristik, sowie den Bau von Terrarien, den Natur- und Artenschutz, Angst und Vorurteilsabbau, Tierschutz, … den etlichen Besuchern näher zu bringen. Viele Flyer des TkK´s und auch von JBL gingen an die interessierten Besucher.

Wir bedanken uns ganz  herzlich für die jahrelange, reibungslose und gute Zusammenarbeit mit JBL.
Unsere Ausstellung würde mit Sicherheit nicht so gut bei den zahllosen Besuchern ankommen, geschweige denn solch ein Ausmaß erlangen, wenn wir nicht einen verlässlichen Partner an unserer Seite hätten.
Wie in der Vergangenheit sponsert uns JBL gute, fehlerfreie Produkte, die das Leben unserer Pfleglinge sicherer und lebenswerter  machen. Angefangen beim Bodengrund, Thermo- und Hygrometer, Wassernäpfe, Schlafhöhlen, Leuchtmittel bis hin zu Dekomaterial.

Der Tag endete dann für die meisten Mitglieder mitsamt ihren Tieren sehr spät in dem gewohntem Zuhause.
Der Blauzungenskink, mittlerweile auf den Namen „Wolle (=Wolfgang) getauft, ist mit seiner neuen Frau Dörthe in ihr richtiges Terrarium mit eingezogen.
Wir sind gespannt, ob aus dieser Verbindung mehr entsteht…

Wir hoffen im Jahr 2016 erneut auf die Unterstützung durch JBL und dem Tierpark Gettorf, damit wir dieses schöne Ereignis wiederholen können.
Und, um hoffentlich noch professioneller und schöner diese Osterausstellung präsentieren können.

Für alle, die nicht solange warten wollen, zu Halloween werden der TkK und der Tierpark Gettorf wieder ein paar unserer Tiere präsentieren.